Zahlen - Fakten          
   
   

Die Stadt Willebadessen entstand im Zuge der kommunalen Neugliederung am 1. Januar 1975 durch den Zusammenschluss der damaligen Titularstädte Peckelsheim und Willebadessen sowie elf kleinerer Gemeinden - Altenheerse, Borlinghausen, Eissen, Engar, Fölsen, Helmern, Ikenhausen, Löwen, Niesen, Schweckhausen und Willegassen.

weiteste Ausdehnung:   Nord - Süd = 13,7 km
Ost - West = 15,8 km
geographische Lage:   9° 7`49`` östliche Länge
51° 35`55`` nördliche Breite
Durchschnittshöhe:   295 m über NN
höchster Punkt:   430 m über NN
(Teutoniaklippen)
niedrigster Punkt:   160 m über NN
(Zentralkläranlage Niesen)
Flächen:   128,13 qkm
Einwohnerzahl:   rd. 9000