3. Station: Jesus fällt zum ersten Mal unter dem Kreuz          
   
   
 
 
Wir beten Dich an, Herr Jesus, und preisen Dich, denn durch Dein hl. Kreuz hast Du die Welt erlöst.

Man geht. Opfer und Henker, alle setzen sich in Bewegung, auf den Kalvarienberg zu. Das Kreuz ist zu schwer für Jesus, die Last geht über seine Kräfte. Er trägt sie eine Strecke weit, dann stürzt der Herr ermattet und von Schmerz erschöpft unter dem Kreuz zu Boden.

Herr, lehre mich begreifen, dass jedes wirkliche Leid irgendwann, irgendwie einmal den Schultern zu schwer erscheinen muß, denn nicht für das Leid, sondern für das Glück sind wir erschaffen. Jedes Kreuz scheint einmal über die Kraft zu gehen. Es kann das müde, angstvoIle Wort kommen: Ich kann nicht mehr! Herr, durch die Kraft Deiner Geduld und Liebe hilf mir in einer solchen Stunde, daß ich nicht verzage. Du weißt, wie schwer ein Kreuz drücken kann.

Herr Jesus, Du bist nach dem ersten Fall aufgestanden und hast Deine Last weitergeschleppt. Wir bitten Dich: Erbarme Dich über uns und über die ganze Welt.