Glossar der verwendeten Fachbegriffe          
   
   
abgekragt - zurückspringend, nicht bis unten durchlaufend
adorieren - anbeten, verehren
Aedikula - Umrahmung von Portalen, Fenstern, Nischen als architektonischer Aufbau von Säulen oder Wandpfeilern, Horizontalgesims und Giebel
Akanthus - mittelmeerische Distelart (Bärenklau), deren Blätter in mehr oder weniger stilisierter Form ein beliebtes Dekorationselement sind
Ampel - hängendes, vasenartiges Gefäß
Apsis - halbrunde oder vieleckige, überwölbte Altarnische, die sich zum Haupt(chor)raum öffnet
Arkade - ein auf Stützgliedern (Pfeilern, Säulen) ruhender Bogen
Attribut - einer dargestellten Person als Kennzeichen beigegebener Gegenstand
Baldachin - dachartiger Aufbau über einer Figur, einem Altar, etc
Barockisierung - Umgestaltung eines bereits vorhandenen Bauwerks oder einer Kirchenausstattung im Stil des Barock
Blendfenster - Fenster, das einer Fassade ohne tatsächliche Fensteröffnung vorgeblendet ist. Im vorliegenden Fall ist die ehemals vorhandene Öffnung vermauert
Dormitorium - Schlafsaal des Klosters
Dorsale - Rückwand des Corgestühls
Dreipaß, Vierpaß, usw - aus Dreiviertelkreisen in entsprechender Anzahl zusammengesetzte Figuren des gotischen Maßwerkes
Ehrenhof - der von drei Flügeln umschlossene repräsentative Eingangshof des barocken Schlosses
Fassung - farbige Bemalung oder Vergoldung
Fiale - schlanke, spitze Pyramide als Bekrönungselement, typische Zierform der Gotik
gekuppelt - in diesem Fall: aus einer Doppelarkade mit Mittelsäule gebildetes Zwillingsfenster
Gelbguß - Messing
genrehaft - typische Zustände aus dem täglichen Leben einer Berufsgruppe oder sozialen Schicht wiedergebend
Gewölbejoch - Gewölbefeld
Gewölbevorlage - Gliederung oder Verstärkung eines Gewölbebogens durch ein vorgelegtes Element
giebelständig - mit der Giebelseite zu einer Straße oder einem Platz ausgerichtet
historisierend - auf historische Kunststile, insbes. Romanik und Gotik zurückgreifend
Kämpfer - durch ein Gesims betonte Zone, an der die Krümmung eines Bogens oder eines Gewölbes beginnt und an der die Lasten vom Mauerwerk aufgenommen werden
Kapitell - ausladendes Kopfstück einer Stütze (Säule)
Kapitelsaal - Versammlungsraum eines Klosters zur Erteilung von Weisungen, zumeist im Ostflügel
Kartusche - Zierrahmen für Wappen, Inschriften
Klausur - der nur den Mönchen oder Nonnen zugängliche Teil des Klosters
Kleinschmied - Schlosser
konsekriert - geweiht
Kontribution - für den Unterhalt militärischer Besatzungstruppen zwangsweise erhobener Beitrag im besetzten Gebiet
Konvent - in Klöstern die Gemeinschaft aller stimmberechtigten Insassen
Krypta - begehbarer, (halb) unterirdischer Raum unter dem Ostchor zur Aufbewahrung von Reliquien oder als Gruft
Kuppa - Schale eines Kelchs oder eines Taufsteins
Lunula - halbmondförmige Halterung für die Hostie in einer Monstranz
Mandorla - mandelförmiger Heiligenschein um die ganze Figur
Mansarddach - geknicktes Dach mit steiler Neigung im unteren Teil
Maßwerk - geometrische Schmuckform der Gotik zur Unterteilung von Fenstern und anderen Bauteilen
Ministeriale - Angehöriger des mittelalterlichen Dienstadels
Miserikordie - Konsole an der Unterseite der Klappsitze eines Chorgestühls. Dient bei langem Stehen als Gesäßstütze
Monstranz - kostbares Gefäß zum Tragen und Zeigen der geweihten Hostie
Nodus - Knauf am Schaft eines Kelches
Obergaden - der über die Seitenschiffdächer erhöhte obere, meist durchfensterte Teil des Mittelschiffs einer Basilika
Ökonomiebauten - landwirtschaftliche Nutzbauten
oktogonal - achteckig
Oratorium - gegen den Chor bis auf wenige Sichtöffnungen abgeschlossener Raum, in dem man ungesehen der Messe beiwohnen kann, Betsaal
Orgelprospekt - Schauseite der Orgel
PaImetten fries - Band aus fortlaufend gereihten Palmetten als ornamentale Abstraktionen von Palmenwipfeln
Parterre - ebene Gartenfläche mit Beeten im Barockgarten
Pfeilerbasilika - mehrschiffige Kirche mit überhöhtem Mittelschiff, dessen Seitenwände auf Pfeilern ruhen
Pfeilerrücklage - die der Wand am nächsten befindliche, breiteste Pfeilerschicht, auf der Vorlagen angelegt sein können
Pilaster - Wandpfeiler, Halbpfeiler
Polychromie - Vielfarbigkeit, dekorative, bunte Bemalung polygonal - vieleckig
Postament - Sockel von Stützgliedern oder Statuen
Prinzipalstücke - die wichtigsten Stücke der Ausstattung einer Kirche wie Altäre, Kanzel
profiliert - durch Vor- und Rücksprünge, Hohlkehlen, Stäbe u.a. gegliedert
Reliquien - Überreste eines/einer Heiligen oder eines heiligen Gegenstandes (z.B. Kreuz Christi)
säkularisieren - kirchlichen Besitz einziehen und verstaatlichen
Reliquiar - Behälter zur Aufbewahrung der Überreste eines Heiligen
Scharriereisen - Steinmetzwerkzeug, Breitmeißel
Schlämme - dünner Putzmörtelüberzug
Schrein - hölzerner Behälter
Segmentgiebel - Giebel mit flach- oder stichbogenförmigem Abschluß
Sohlbank - unterer Abschluß eines Fensters, Fensterbank
Stalle - Sitz eines Chorgestühls
Stele - frei stehende, schlanke Platte oder Säule
typologisch - die Typologie betreffend. Typologie - Lehre von der Vorbildlichkeit alttestamentlicher Personen und Ereignisse für das Neue Testament und die christliche Kirche
vegetabilisch - pflanzlich
Viertelkreiskonsole - vorspringendes Tragelement von der Grundform eines Viertelkreises
Vierungsturm - Turm über der Vierung, der Durchdringung von Langhaus und Querhaus
Volute - architektonisches Glied mit spiralförmiger Einrollung
Walmdach - Satteldach, bei dem beide Giebel durch je eine weitere Dachfläche (Walm) ersetzt sind
Ziborium - Gefäß in Kelchform mit Deckel zur Aufbewahrung geweihter Hostien